Alles rund um die Hochzeit - Startseite
Zum Anbieterverzeichnis

Junggesellenabschied

Im Folgenden werden wir einen kleinen Überblick über den Brauch des JGAs und seine Entstehung legen.

Der Junggesellenabschied

Der Junggesellenabschied ist eine beliebte Tradition vor der Hochzeit: Der Bräutigam feiert mit seinen Freunden den Abschied vom Junggesellendasein. Ursprünglich kommt der Brauch aus Großbritannien, wo man sehr ausgiebig in Pubs und Discos feiert – Trinkgelage, Lieder und sexuelle Ausschweifungen sind hier üblich. Auch junge Frauen feiern dort diesen Brauch, bekannt als „Hen Night“. Bei den Männern wird der Junggesellenabschied in Großbritannien „Stag Night“ genannt.

 

Auch in Deutschland ist es üblich, dass die Männer auf Kneipentour gehen und der zukünftige Bräutigam dabei verschiedene Spiele und Aufgaben bestreiten muss.

 

Beliebte Unternehmungen beim Junggesellenabschied Der Bräutigam bekommt ein bedrucktes T-Shirt oder eine lustige Verkleidung angezogen und los geht die Kneipentour mit seinen Freunden. Doch meistens bleibt es nicht bei den normalen Kneipen: Oft genug zieht die Truppe weiter ins Rotlichtviertel oder einen Stripclub – so wird der Bräutigam von seinen Freunden noch ein letztes Mal in Versuchung geführt. Eine Stripperin kann natürlich auch nach Hause eingeladen werden. Dabei sollte der Bräutigam zwar Spaß haben, aber eines dabei nicht ganz vergessen: seine wartende Braut!

 

Damit der Junggesellenabschied finanziert werden kann, gibt es die lustige Idee, dass der Bräutigam alte Klamotten angezogen bekommt. Während der Kneipentour dürfen dann Frauen Herzchen aus seinem Hemd oder der Hose ausschneiden und müssen dafür eine kleine Geldspende hergeben. Glück hat er dann, wenn er unter seiner Jeans noch eine präsentable Boxershorts trägt.

 

Aufgaben und Prüfungen beim Junggesellenabschied

Um die Aufgaben zu erschweren, können sich die Freunde des Bräutigams auch eine richtige Liste mit Aufgaben überlegen, die der Bräutigam im Laufe des Abends erfüllen muss: Zum Beispiel Dinge von fremden Frauen sammeln, wie Haarsträhnen, Telefonnummern, Unterwäsche oder einfach Küsse!

 

Sie haben keine Lust auf eine der üblichen Kneipentouren? In letzter Zeit werden auch andere Unternehmungen für den Junggesellenabschied immer beliebter:

 

Spaß mit den Freunden in der Karaokebar, ein Ausflug ins Spielcasino oder ein Kurztrip auf eine Partyinsel, zu dem der Bräutigam unwissend am Abend vorher abgeholt wird. Auch Ausflüge ins Freie sind eine gute Alternative, wie eine Radtour, Bungee-Jumping, Paintball spielen oder ein lustiger Grill- und Spieleabend im Garten der Freunde.

 

JGA - Der Spaß steht im Vordergrund!

Wie auch immer der Junggesellenabschied aussehen soll: Der Fantasie der Freunde, die diese Party organisieren müssen, sind keine Grenzen gesetzt. Hauptsache ist, der Bräutigam hat Spaß an seinem Junggesellenabschied!

 

Leseempfehlungen auf Ratgeber-Hochzeit.de:

Die Hochzeitszeitung

Der Hochzeitstisch

 

Unser Tipp:

 

Für mehr Idee, Tipps und Informationen empfehlen wir das umfangreiche Online-Hochzeitsmagazin von Hochzeitsplaza.de. Um das Thema Junggesellenabschied dreht sich dort alles im folgenden Bereich: Hochzeitsplaza-Magazin: Junggesellenabschied

© Copyright Ratgeber-Hochzeit.de Helfer bei der Plaung der Hochzeit seit 1998     AGB    Datenschutz    Impressum